Archiv für Februar 2009

Schneemann-Proteste greifen um sich…

Mittwoch, 25. Februar 2009

… und es werden immer mehr!

In verschiedenen Stadtteilen Berlins sind Schneemenschen aufgetaucht. Sie alle eint eine Forderung: RETTET DAS KLIMA!

Willst du den Schneemenschen helfen, auch im nächsten Winter wieder lebendig werden zu können? Senke Deinen CO2-Ausstoß. Wechsle einfach und bequem zu Ökostrom. Fordere von Deinen politischen Vertreterinnen und Vertretern, nicht in neue Kohlekraftwerke zu investieren.

Nachruf für die Schneefamilie vom Alex

Mittwoch, 18. Februar 2009

SchneePapa – SchneeMama – Schneewinzling

Sie wurden geboren in den Morgenstunden des 17.02.2009 und wünschten sich, wie sinnvoll, keine Hitze – “NO HEAT” und forderten in Rote-Bete-Lettern “KOHLE NUR NOCH ZUM SCHNEEMANNBAUEN”.

Dass sie nicht ewig leben und ihre Kälte genießen können, war ihnen und den vielen, sie für ihre Courage bewundernden und fotografierenden Passanten, klar. Aber dass ihre Existenz nur wenige Stunden überdauern würde, ist einfach nur tragisch. Sie erlebten nicht einmal das Ende ihres Geburtstages und schieden von uns am 17.02.2009.
(mehr …)

Kohle nur noch zum… Schneemannbauen

Dienstag, 17. Februar 2009

Dienstag, 7 Uhr in der Frühe, Alexanderplatz. Eisiger Schnee ist in der Nacht gefallen. Eine Kehrmaschine verrichtet monoton ihre Dienste.  Doch unerschütterliche AktivistInnen von “Kohle nur noch zum Grillen” treten an, um wieder einmal ein Zeichen zu setzen: Schnee wird zu Kugeln gerollt, gestapelt, mit Möhren und Kohlestücken verziert und aus Rotebeetesaft wird die große Forderung geschrieben:

NO HEAT!
KOHLE NUR NOCH ZUM SCHNEEMANNBAUEN!!!

Wir protestieren damit erneut gegen die Pläne von Vattenfall, umweltschädliche Kohle weiterhin zu verbrennen, um Energie zu erzeugen. Es gibt klimafreundlichere Alternativen! Schneemänner und – frauen aus aller Welt stehen geschlossen hinter dieser Forderung.

Neue Aktionsformen breiten sich aus

Sonntag, 15. Februar 2009

Neben unseren Protestgrillaktionen und verschiedene Varianten (z.B. Kohle nur noch zum Zeichnen oder Kletteraktionen rund um Kohlekraftwerke) entstehen auch an anderen Orten durch anderen Gruppen neue Protestformen beim Kampf gegen Kohlekraftwerke.

Neben verschiedenen Kurzfilmen (z.B. über Schrebergartengriller) entstehen Aktionen, die das Internet nutzen um Ideen zu verbreiten und Menschen dazu zu bringen offline aktiv zu werden. Zum Beispiel durch gut gelungene “Care-Paket-Aktionen” wie diese von CoalForObama.com:

Nur noch Sonnenblumenkernenergie!

Freitag, 06. Februar 2009

“Die einzig vertretbare Kernenergie – wollt ihr probieren?” und schon huschte ein Lächeln über die Gesichter der Angesprochenen und streckten sich Hände nach unseren leckeren Sonnenblumen-
kernen. Die Demo gegen das Atomforum war ein voller Erfolg.

(mehr …)

Kohle nur noch zum… Zeichnen!

Dienstag, 03. Februar 2009

Mit Kohlestiften zeichnen konnten am Wochenende Besucherinnen und Besucher des Potsdamer Ökomarktes.

Die Aktion “Kohle nur noch zum Grillen” wurde an diesem Tag umgewidmet in “Kohle nur noch zum Zeichnen”. Anlässlich des Volksbegehrens in Brandenburg “Keine neuen Tagebaue”  entstanden so mehrere Protestplakate.

Noch bis zum 9. Februar sind alle Brandenburgerinnen und Brandenburger aufgefordert, auf ihren Meldeämtern das Volksbegehren durch ihre Unterschrift zu unterstützen und so zu verhindern, dass der Energiekonzern Vattenfall in der Region Lausitz weitere Braunkohletagebaue erschließt, Dörfer abbaggert und durch Braunkohlenutzung zum Klimawandel beiträgt. Weitere Infos dazu unter:
www.keine-neuen-tagebaue.de