Sigmar Gabriel zum Grillen in Mannheim eingeladen

Wir freuen uns sehr, dass unsere Protestform “Kohle nur noch zum Grillen” nun auch in anderen Bundesländern von anderen Gruppen genutzt wird!

Lest selbst:…

Unter dem Motto „Kohle nur noch zum Grillen“ laden die BUNDjugend Heidelberg und die GrüneJugend Mannheim, Umweltminister Gabriel anlässlich seines Besuchs beim Großkraftwerk Mannheim (GKM) , am Samstag, den 28.02, zum Grillen vor den Toren des Kraftwerks ein. Die jungen Umweltschützer wollen mit ihrer Aktion auf die Klimaschädlichkeit der Kohleverbrennung aufmerksam machen und gegen den geplanten Neubau des Block 9 protestieren.
   
„Die Pläne der GkM AG, weiterhin auf die Steinzeittechnologie Kohle zu setzten, stehen im krassen Gegensatz zu den Klimaschutzzielen der Bundesregierung. Eigentlich ist es die oberste Pflicht von Umweltminister Gabriel diese Ziele zu verteidigen. Das würde bedeuten, den Bau von neuen Kohlekraftwerken zu verhindern“, erklärt Manuel Wesch von der BUNDjugend und fügt hinzu: „Hier wird die Chance zur Entwicklung einer zukunftsfähigen und nachhaltigen Energieversorgung auf lange Zeit verbaut. Und das nur, weil wirtschaftliche Einzelinteressen dem Allgemeinwohl vorgezogen werden“. Emanuel Fischer von der GrünenJugend fügt hinzu: „Wir fordern die Bundesregierung auf, die selbst gesteckten Klimaschutzziele einzuhalten und den Bau von neuen Kohlekraftwerken endlich zu unterbinden. Es gibt bessere Alternativen. Kohlekraft und Klimaschutz sind unvereinbar.“

Die Aktion „Kohle nur noch zum Grillen“ wird am 28.02., zwischen 15 und 18 Uhr vor der Verwaltungspforte der GkM AG, Marguerrestraße 1, in  Mannheim stattfinden. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen vorbeizukommen. Die Jugendlichen hoffen, dass Minister Gabriel vorbeischaut. „Eine entsprechende Einladung haben wir Ihm zukommen lassen“, erklärt Fischer.
Hintergrund:

Sigmar Gabriel wird im Rahmen der Veranstaltung der GKM AG „Kohle 2020 – Zukunft von Energieversorgung und Klimaschutz in Deutschland“ einen Vortrag zu den „energie- und klimapolitischen Zielen der Bundesregierung in Beziehung zum geplanten Block 9“ halten.

Tags: , , , ,

Hinterlasse eine Antwort