Gabriel lehnt “Kohle nur noch zum Grillen”-T-Shirt erneut ab

280Bundesumweltminister verteidigt den Bau neuer Kohlekraftwerke.

Bundesumweltminister Sigmar Gabriel (SPD) lehnte auf einer Veranstaltung der SPD Steglitz-Zehlendorf Ende April ein Geschenk des BUND-KlimaAktionsTeams ab.

Das BUND-KlimaAktionsTeam wollte Gabriel ein T-Shirt mit dem Slogan „Kohle nur noch zum Grillen“ überreichen. Doch Gabriel sträubte sich. Mit dem Argument, damit der Atomenergie Vorschub zu leisten und der Begründung, dass der europäische Emissionshandel den Ausstoß von Kohlendioxid schon regulieren werde.


Ihn interessiere die Anzahl der sich in Planung befindlichen Kohlekraftwerke in Deutschland überhaupt nicht, so Gabriel. Entscheidend sei viel mehr, dass mit der Ersteigerung von Emissionsrechten ab 2013 der Ausstoß von CO2 einen Preis bekomme und sich mit der kontinuierlichen Reduzierung der Emissions-rechte auch die Anzahl und der Ausstoß von CO2 durch Kohlekraftwerke von selbst regulieren werden. Neben der Atomkraft, die die SPD ablehnt, sei aus seiner Sicht auch Erdgas keine Alternative, da Erdgas zu teuer sei. Stattdessen betonte Gabriel, dass bis zur Versorgung durch Erneuerbaren Energien die „Energieeffizienzlücke“ nur mit Hilfe neuer, „hocheffizienter Kohlekraftwerke“ zu schließen sei.

Lies hier mehr!

Hinterlasse eine Antwort