Warum Kohle nur noch zum Grillen?

090219_schneemann-006sKohle (am besten nachhaltige FSC-Holzkohle) kann auch sinnvoll genutzt werden: um gemütlich Tofuwürste, Folienkartoffeln oder Gemüse zu grillen, um Schneemänner zu bauen, zu zeichnen oder um Durchfall zubekämpfen.

Wir laden euch herzlich ein, unsere Ideen zu übernehmen, unsere Shirts zu tragen oder unsere Banner zu leihen. Leute aus Berlin können gern zu unseren Treffen kommen. Alles weitere unter “Sei dabei” in der Spalte rechts.

Die Zeit der fossilen Energie geht zu Ende. Nicht, weil die Kohle alle ist (die Steinzeit ging auch nicht aus Mangel an Steinen zu Ende), sondern weil das Weltklima einfach nicht noch mehr Kohlendioxid verträgt.

Deswegen sagen wir: stoppt die Kohleverbrennung zur Stromproduktion! Das geht nicht sofort, aber besser früher als später. Neue Kohlekraftwerke, die Jahrzehnte laufen sollen, dürfen nicht mehr gebaut werden!

Investitionen müssen in Erneuerbare Energien fließen, um die Energiewende schnell voranzutreiben. Ob in Berlin oder Emden, Düsseldorf oder Mannheim – keine neuen Kohlekraftwerke!

Mittelfristig müssen auch die bestehenden Kohlekraftwerke abgestellt werden. Als Ziel setzen wir mal den 31.12.2029 :-)

Tags: , ,

Eine Antwort zu “Warum Kohle nur noch zum Grillen?”

  1. Kohle nur noch zum Grillen» Blogarchiv » Symbolfoto in der Süddeutschen sagt:

    […] abgebildet – allerdings leider nur als Symbolfoto. Im zugehörigen Text geht es nicht etwa um unsere Aktionen und Ziele (nämlich Kohlekraftwerke durch erneuerbare Energien zu ersetzen), sondern um einen Zusammenschluss […]

Hinterlasse eine Antwort