Welt-Vegetariertag

12695 S.130Der 1. Oktober ist Welt-Vegetariertag! Auf Fleisch zu verzichten, sei es auch nur ab und zu, hilft dem Klima: für Futtermittelanbau wird nämlich immer noch Regenwald gerodet, die Tiere stoßen Methangase aus, Viehhaltung ist sehr wasserintensiv und die Transporte der Tiere – lebendig wie tot – sorgen für CO2-Ausstoß.

In unserer Gruppe sind schon einige VegetarierInnen und VeganerInnen aktiv, es ist aber keine Bedingung, um bei uns einzusteigen.
Zur Feier des Tages gibt es unten ein sehr leckeres veganes Rezept. Weitere Rezepte findet ihr zum Beispiel in diesem tollen Blog und in diesem englischsprachigen Blog mit schönen Fotos. Ausführliche Diskussionen rund ums vegetarisch-vegane Leben gibt es auf vegan.de

Warum keine Tiere essen? Die Tiere werden mit wertvollem Getreide gefüttert, das ansonsten für Ernährung von Menschen zur Verfügung stehen könnte. Von wegen: Vegetarier essen meinem Essen das Essen weg, umgekehrt ist es richtig! Der Vegetarierbund schreibt: “Zur Produktion einer tierischen Kalorie werden je nach Tierart fünf bis dreißig pflanzliche Kalorien verfüttert. Beim Rind bleiben deutlich über 90 Prozent der Nahrungsenergie auf der Strecke. Mehrfach so viele Menschen können daher mit der gleichen Getreidemenge ernährt werden, wenn statt einem Schweineschnitzel ein Weizen- oder Sojaschnitzel daraus würde.”
Für viele vegetarisch oder vegan lebende Menschen steht auch im Vordergrund, dass sie das Tierleid bei Haltung und Schlachtung nicht ertragen und mitverschulden möchten oder aus ethischen Gründen keine toten Tiere verzehren möchten.

Und hier das versprochene Rezept:

Freekadellen – Frikadellen frei von Tierleid

Zutaten
250 g Linsen 
2 große Zwiebeln (ca. je 120 g)
2 Knoblauchzehen nach Belieben
2 TL Kräutersalz
Senf
Pfeffer
Majoran
Bratöl oder Margarine (darauf achten, dass keine Gelatine enthalten ist ;)

Linsen nach Anleitung vorbereiten (manche Sorten müssen 24 Stunden quellen…)
Zwiebeln in kleine Würfel schneiden.
Linsen, Zwiebeln, Salz, Pfeffer, Knoblauch und Senf mit einem Küchenstab klein matschen. Majoran unterheben.

Dann mit angefeuchteten Fingern kleine runde Freekadellen formen und in heißem Fett von beiden Seiten knusprig anbraten.

Tags: , ,

4 Antworten zu “Welt-Vegetariertag”

  1. Rob sagt:

    Berlin für Schoko-Grill-Bananen und Klimaschutz!

  2. Veganer sagt:

    Hi, kennt ihr schon http://www.rezeptefuchs.de? Alle Rezepte vegan und klimafreundlich! :-)

  3. Achim Stößer sagt:

    Siehe Welt-Vegetarier-Tag / Welt-Tierschutz-Tag 2009
    Vegetarier, Tierschützer und Metzger in einem Boot
    http://maqi.de/presse/weltvegetariertag-welttierschutztag2009.html

  4. Christine sagt:

    Die ewige Frage “warum bist Du Vegetarier” hat dazu geführt, dass ich meinen Beitrag zum Weltvegetariertag dazu bildlich umgesetzt habe. Als Künstler kann man ja fast nicht anders:

    http://www.mausebaeren.com/veggie

Hinterlasse eine Antwort