5.000 CO2-Speicher gepflanzt

Klimaschutz anpacken! 27. März 2010, CCS-ProtestFür den Schutz des Klimas hat Vattenfall einen komplexen Plan. Zwar bauen sie neue Kohlekraftwerke und wollen noch mehr Braunkohle abbauen, aber die Klimagase sollen in einigen Jahren oder Jahrzehnten nicht mehr in die Luft, sondern in unterirdische Salzstöcke gepumpt werden. Die Technik zur Abscheidung und Speicherung von Kohlendioxid (CO2) heißt CCS (engl. Carbon Capture and Storage), ist teuer, ungewiss, unsicher und soll in Brandenburg weltweit erstmals erprobt werden.

CCS-Protest mit Wikiwoods

Doch gegen diese CCS-Pläne regt sich Protest, denn echter Klimaschutz sieht anders aus: Kohle- und Atomkraftwerke abschalten, Braunkohleabbau stoppen, Erneuerbare Energien massiv fördern und Natur erhalten. Für die natürliche Speicherung von CO2 und gegen die CCS-Pläne gab es am Wochenende tatkräftige Aktionen an 100 Orten in ganz Deutschland. Insgesamt wurden 5.000 Bäume gepflanzt, die auf natürliche Weise Klimagase speichern. Wir waren bei einer Pflanzaktion von Wikiwoods beim Gut Hirschaue in der Nähe von Beeskow dabei, etwa 50 km südwestlich von Berlin.

CCS-Protest, Gut Hirschaue, 27. März 2010, Florian Noto

Tags: , , , , ,

Hinterlasse eine Antwort